Corona-Krise sorgt für Informations-Stau

14.04.2020 Trends
2 Minuten Lesezeit

Wie eine digitale Apotheken-Ansprache auch in Zeiten ohne persönlichen Kontakt die Kommunikation sichert.

In den zurückliegenden Wochen haben sich mit der Ausbreitung des Corona-Virus alle bisherigen Rahmenbedingungen für die Ansprache des beratenden Apothekenteams drastisch verändert. Strategisch geplante Außendienstbesuche oder Präsenzschulungen sind nicht durchführbar, und persönliche Touch-Points wie Messen und Kongresse werden auch in absehbarer Zeit nicht stattfinden. Apotheken-Mitarbeiter empfinden einerseits Anrufe in der Apotheke als sehr störend, haben andererseits aber innerhalb der Offizin auch nur sehr eingeschränkten oder meist gar keinen Zugriff auf digitale Endgeräte, über die man sie alternativ und gesichert kontaktieren könnte. Somit sind alle Kommunikationskanäle für einen soliden Informationsaustausch, auch zu aktuell beratungsrelevanten Themen, mit vertrauten Unternehmenspartnern praktisch nicht mehr existent und es entsteht derzeit ein regelrechter Informationsstau.

ApoChannel® garantiert für Unternehmen eine digitale Apotheken-Ansprache

Gerade in Krisenzeiten wie diesen ist es jedoch für Unternehmen wichtiger denn je, das Apothekenteam in seinem anhaltend herausfordernden Alltag zu erreichen und eine größtmögliche Unterstützung zu aktuellen Beratungsthemen, relevanten Entwicklungen und auch Produkt-Neuheiten zu gewährleisten. Mit dem digitalen Wissenskanal ApoChannel® werden nach wie vor über 24.000 Apotheker und PTAs über ein iPad erreicht. Unternehmen können auf diese Weise per Video individualisierte Botschaften und Informationsmaterialien zu Indikationen und Produkten an das empfehlende Apothekenpersonal transportieren.  Aktuelle Zugriffszahlen aus dem Monat März zeigen, dass Apotheker und PTAs trotz steigenden Belastungen im Beruf den praxisnahen Video-Content sehr gut annehmen. Die View-Rates der ApoChannel®-Videobeiträge sind vor allem in den Abendstunden und am Wochenende auf hohem Niveau stabil.

Apo-Channel

Wohin nun des digitalen Apotheken-Weges? Jetzt ist ein starker Partner gefragt!

Jahrelange Branchen-Kompetenz und kundennahe Flexibilität: Das sind die beiden Komponenten, mit denen Robert Feldmeier und Dr. Andreas Folkmann, beide Geschäftsführer der marpinion GmbH, die digitale Plattform ApoChannel® zu einem wahren Kommunikations-Joker entwickelt haben. „Wir haben schon in den ersten Wochen der Virus-Verbreitung unsere Konzeptions- und Produktionsabläufe angepasst“, so Feldmeier, „somit können wir nun auf die aktuellen Anliegen und Kommunikationsbedürfnisse der Marketing- und Vertriebs-Abteilungen noch schneller als sonst reagieren und die wichtigen Botschaften unserer Kunden mit unseren Video-Formaten auch kurzfristig zu den Apothekern und PTAs transportieren“. In Bezug auf die Effektivität dieser digitalen Maßnahmen ist sich Dr. Andreas Folkmann ganz sicher: „Unternehmen, die in dieser schwierigen Phase rasch reagieren und Ihre Aktivität auf unsere zielsicher und schnell verbreitete sowie qualitativ hochwertige Video-Kommunikation umlenken, werden nach der Krise stark von den dadurch gewonnenen Marktanteilen profitieren“.

Kontakt:

Natalia Bürgelt – Leitung Business Development
E-Mail: natalia.buergelt@marpinion.de
Telefon: +49 15144044512
www.apochannel.de

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Marpinion GmbH entstanden. 

Print Friendly, PDF & Email