Diagnosia Insights Event: „Die erfolgreiche Pharmafirma von morgen versteht den Arzt von heute!“

27.03.2019 Interviews
3 Minuten Lesezeit

Am 23. Mai findet das erste Diagnosia Insights Event statt. Wir vom ePharmaINSIDER sind als Medienpartner mit dabei und haben uns mit Veranstalter Lukas Zinnagl im Vorfeld über das Event unterhalten. Über die Idee dahinter und warum der „Arzt von morgen“ eigentlich bereits der „Arzt von heute“ ist.

ePharmaINSIDER: Diagnoisa gibt es nun seit 8 Jahren. Warum ist genau jetzt der richtige Zeitpunkt für das erste „Diagnosia Insights“ Event?

Lukas Zinnagl: Wir haben die letzten Jahre sehr viel Aufbauarbeit geleistet. Österreichs meist verwendete Ärzte-App zu entwickeln ist kein Unterfangen, dass sich über Nacht materialisiert. Es bedarf viel Zeit und Geld, um zu einer App mit über 35.000 medizinischen Usern und über 8.000 verifizierten österreichischen Ärztinnen und Ärzten zu kommen.

Durch die zahlreichen Gespräche mit Pharma-Managern war uns immer mehr bewusst, dass im Bereich Digital Marketing noch viel Unsicherheit herrscht und es einer gewissen “Guidance” bedarf, wie man online erfolgreich ist. So ist bei uns dann die Idee für ein Branchenevent entstanden und wir haben Diagnosia Insights ins Leben gerufen.

Dass sich die Healthcare- und Pharmabranche verändert, kann ja heute keiner mehr abstreiten. Was muss ein modernes Pharmaunternehmen mitbringen, um in Zukunft erfolgreich zu sein?

Ich denke eine Pharmafirma muss, neben guten Produkten natürlich, einen starken Service-Charakter haben. Wir leben in einer “Aufmerksamkeits-Ökonomie”, wo wir alle und natürlich auch die Partner der Industrie, primär Ärztinnen und Ärzte, von vielen Seiten in Minutentakt Einflüssen unterliegen und Möglichkeiten haben. Ich muss mich in die tägliche Arbeitssituation und Problemsituation meiner Kunden versetzen können, um ihnen den bestmöglichen Service bieten zu können. Da gibt es auf jeden Fall noch viel Spielraum nach oben, zumal die Unterstützung seitens der Industrie meist nicht am Point of Care passiert.

Mit Diagnosia habt ihr über Jahre einen guten Draht zu Ärzten aus diversen Fachrichtungen aufgebaut. Was zeigt deine Erfahrung? Wie tickt der Arzt von morgen?

Da hat sich nicht nur in der Vergangenheit viel getan, sondern es tut sich jeden Tag aufs Neue sehr viel! Klar ist, dass der viel zitierte “Arzt von morgen” sich bereits als “Arzt von heute” entpuppt. Diesen kann ich mit ganz anderen Kommunikations- und Informationskanälen als den “Arzt von gestern” erreichen. Entscheidungen finden immer mehr digital statt, das Smartphone hat dem Stethoskop den Rang an medizinischer Wichtigkeit abgenommen und Informationen sind in Hülle und Fülle – oftmals kostenfrei und 24/7 – verfügbar. Das bedeutet auch, dass der Arzt nicht mehr auf firmenspezifische Informationen angewiesen ist, sondern die gewünschten Informationen auch an anderer Stelle bekommt.

Aus Industriesicht muss ich meine Kunden-Persona komplett neu definieren und damit auch die Kommunikation zu eben diesen. Spannende Zeiten, die ein Umdenken in der ganzen Branche bedürfen. Eines ist jedenfalls klar: Die erfolgreiche Pharmafirma von morgen versteht den Arzt von heute!

Beim „Diagnosia Insights“ Event sprechen auch Experten aus anderen Branchen. Welcher Mehrwert wird dadurch erwartet bzw. wie können die Teilnehmer davon profitieren?

Jede Firma, jede Brand hat ihre eigenen Marketing-Herausforderungen. Es gibt nicht mehr nur „Ärzte“ oder „Patienten“ als Zielgruppen, sondern eine äußerst große, inhomogene Menge an Stakeholdern, die allesamt einer unterschiedlichen Ansprache bedürfen.

Unser Ziel war es eine diverse Gruppe an Expertinnen und Experten zu versammeln, die genau auf diese individuellen Targeting – und Kommunikationsbedürfnisse eingehen können. Meine Erwartung ist auch, dass sich durch den Austausch zwischen den Vorträgen positive Dinge ergeben und diese Networking Möglichkeiten gut genutzt werden.

Welche Zielgruppe möchtet ihr mit „Diagnosia Insights“ besonders ansprechen?

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der pharmazeutischen Industrie, die daran interessiert sind, wie sich die Kommunikation und das Marketinginstrumentarium durch die Digitalisierung verändert. Das sind primär Brand- und Business-Unit-Manager, aber ich denke auch Personen aus den Bereichen Sales und Medical können von den Einblicken für ihre Tätigkeiten sehr profitieren.

Zum Abschluss vielleicht noch ein paar Worte zur Agenda. Worauf habt ihr bei der Zusammenstellung geachtet? Welche Programmhighlights erwarten die Teilnehmer?

Ich freue mich sehr, PD Dr. Johannes Pleiner-Duxneuner, Medical Director von Roche Austria, für die Keynote gewonnen zu haben. Durch Zukäufe wie MySugr und Flatiron Health zeigt Roche einen klaren Digitalisierungsweg. Weiters ist es nicht unbedingt üblich, dass auf Branchen-B2B-Veranstaltungen auch Ärztinnen und Ärzte dabei sein. Unsere Podiumsdiskussion wie Medical Communication im digitalen Zeitalter stattfindet und wie dies von beiden Parteien gesehen wird ist für mich ein weiteres Highlight der Veranstaltung.

Die Location, das WeXelerate, als einer von Wien’s modernsten Startup-Spaces, unterstreicht dies.


Wer am 23. Mai 2019 beim ersten „Diagnosia Insights“ Event mit dabei sein möchte, sollte mit der Anmeldung nicht zu lange zögern. Mit dem Code EPHARMA19 können Sie von unserer Medienpartnerschaft profitieren und sparen einmalig 45 Prozent bei der Anmeldung.

Alle Infos zu Anmeldung und Agenda finden Sie unter www.diagnosia.com/event.

 

Diagnosia Insights Event

Print Friendly, PDF & Email