Die Macht des Storytelling

11.05.2021 Trends
2 Minuten Lesezeit

Marketing ist nicht gleich Marketing. Es gibt verschiedene Formen, seine Zielgruppe zu erreichen und Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Storytelling kann ein Aspekt davon sein. In diesem Artikel wird aufgezeigt, weshalb Sie über eine Integration von Storytelling Marketing nachdenken sollten und welche Pharmafirmen bereits davon profitiert haben.

Was ist Storytelling Marketing?

Storytelling Marketing setzt auf Emotionen. Ziel dabei ist es, Rezipienten bzw. Kunden an die Marke, das Produkt oder das Unternehmen zu binden. Dies geschieht durch dramaturgische und erzählerische Tools, indem die Inhalte vereinfacht dargestellt werden. Das Storytelling Marketing setzt, im Vergleich zu herkömmlichem Marketing, auf Gefühle und emotionale Verbundenheit. Die Produkte stehen hierbei nicht unbedingt im Vordergrund – vielmehr ist es die entwickelte Story dahinter, die den Zuseher packt.

Warum ist Storytelling wichtig?

Der Vorteil des Storytelling Marketings ist der erhöhte Erinnerungsfaktor. Grafische und animierte Visualisierungen bleiben leichter im Gedächtnis als komplexe Darstellungen. Storytelling catcht den Betrachter aufgrund von Emotionalität. Die Geschichte, die erzählt wird löst Mitgefühl aus, was wiederum zu einer langfristigen Speicherung im Gehirn sorgt. Die „Bloc Storytellers Group“ spezialisiert sich schon länger auf emotionale Erzählungen für ihre Pharmakunden. Sie setzen auch vermehrt auf einprägsame Songs, um die Recognition zu steigern. Ziel ist es also, die Zielgruppe, sei es Mitarbeiter oder Kunden, zu fesseln und zu überzeugen. Die erfolgreiche Storytellers Group ist der Meinung, dass hinter der Produktion für das firmeninterne Publikum nicht weniger Aufwand stecken soll. Die Kommunikation innerhalb des Konzerns muss stimmen, da entwickelte Strategien und Konzepte sonst nicht korrekt ausgeführt werden. Schließlich müssen Vertriebsmitarbeiter oder Marketer genauso entsprechend informiert sein, um Produkte überhaupt bewerben zu können.

Wo gibt es das im Pharmabereich schon?

Mega-Konzerne wie Coca Cola oder Siemens setzen schon lange auf Storytelling. Doch auch bei Pharmaunternehmen wird die Methode immer beliebter. Die Firmen setzten es sowohl als internes als auch externes Kommunikationsmittel ein. Boehringer Ingelheim oder Johnson & Johnson sind beispielsweise bereits auf den Storytelling-Zug aufgesprungen. J&J erhielt für deren emotionalen Dokumentarfilm „5B“ 2019 einige Preise, mitunter sogar den Cannes Grand Prix. Patientengeschichten eignen sich optimal für Storytelling Marketing: Reale Menschen erzählen von ihren Krankheiten, Beschwerden und wie sie die Situation bewältigen. Auch Influencer werden für die online Bewerbung eingesetzt, um von ihren eigenen Erfahrungen oder jenen von Betroffenen zu berichten. Sie dienen als großes Sprachrohr und können, ähnlich wie das Storytelling selbst, mit Emotionalität und Mitgefühl überzeugen.

Print Friendly, PDF & Email