5 Dinge, die die Healthcare-Branche noch von Marketing-Kreativen lernen kann

10.09.2019 How-To
2 Minuten Lesezeit

Echte Innovationen findet man im Pharma- bzw. Healthcare-Marketing auch heute noch eher selten. Dabei könnte es so einfach sein! Von uns erfahren Sie, welche fünf Dinge die Healthcare-Branche noch von Marketing-Kreativen lernen kann (und sollte).

1. Weniger ist in der Healthcare-Branche mehr.

Eine Kampagne muss vor allem eins sein: Interessant. Und weil von den interessanten Botschaften so wenig wie möglich ablenken soll, steht im Marketing Qualität vor Quantität. In der Healthcare-Branche neigt man gerne dazu, so viele (Werbe-)Kanäle wie möglich abzudecken. Das braucht es aber gar nicht immer. Wichtig ist, dass Sie Ihre Marketing-Aktivitäten an Ihre jeweilige Zielgruppe anpassen. Diese konsumiert beispielsweise keine Fachliteratur? Dann verzichten Sie zukünftig auf Werbeanzeigen in ebendiesen. Das schont das Budget, das vielleicht in Ihrem individuellen Fall für Social-Media-Kampagnen besser angelegt wäre. Marketing-Kreative konzentrieren sich schon heute nur auf das Wesentliche.

2. Überraschen Sie den potentiellen Kunden.

Surprise, surprise! Auch Kunden in der Pharma-Branche möchten nicht jeden Tag den gleichen Einheitsbrei an Marketingkampagnen serviert bekommen. Denken Sie über den Tellerrand hinaus! Wie könnten Sie Ihren bekannten Slogan so drehen, dass er für die potentiellen Kunden überraschend wirkt? Welche Ihrer Phrasen könnten Sie in einer Kampagne spannend aufbereiten und umsetzen?  Gibt es einen Kanal, den Sie bisher noch nie bespielt haben, der aber für Ihre Zielgruppe relevant ist? Starten Sie Ihre dortigen Aktivitäten doch mit überraschenden Elementen wie einem Gewinnspiel, einer Videokampagne oder besonderen Rabattaktionen.

3. Retten Sie die Welt.

Die Healthcare-Branche hat die besten Voraussetzungen, um die Aufmerksamkeit von Kunden und Usern auf ethisch und gesellschaftlich wichtige Themen zu lenken. Denken Sie an die aktuell immer wieder hochkochende Impfdiskussion. Lösen Impfungen bei Kindern wirklich Krankheiten aus? Mit einer universal angelegten Aufklärungskampagne haben Pharma-Marketing-Experten die Möglichkeit, Ihren eigenen Teil zur Diskussion beizutragen und die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu unterstützen. Marketing-Kreative „retten“ die Welt aber auch schon mit Aktivitäten für LGBITQ, Menschen mit Behinderung oder anderen gesellschaftlichen Benachteiligungen.

4. Neue Ideen sind auch in der Healthcare-Branche immer noch wichtig.

Marketing wird in der Healthcare-Branche gerne sehr klassisch interpretiert: Werbung, Blogposts oder Newsletter. Für neue Ideen ist kaum Platz, da die bisherigen Formate bereits bekannt sind und zumindest auf den ersten Blick funktionieren. Innovationen bringen dagegen ein hohes Risiko mit sich – Ideen sind jedoch immer noch unglaublich wichtig. Nehmen Sie sich zum Beispiel Novartis als Vorbild. Das Biotechnologie- und Pharmaunternehmen launchte kürzlich die Videokampagne „Rebel against Skincancer“ und begleitete gemeinsam mit Spot the Dot drei junge Menschen und dokumentierte ihre Ansichten zum Thema Hautkrebs. An Projekten wie diesen wird deutlich, dass die Healthcare-Branche durchaus auch im Marketing mit innovativen Ansätzen und Ideen punkten kann. Man muss sich nur trauen!

Rebel against skincancer

Quelle: Screenshot Rebel against Skincancer

5. Ohne gutes Handwerk geht es nicht.

All das, was wir Ihnen bisher gesagt haben, funktioniert nur, wenn gut ausgebildete Fachexperten an der Umsetzung beteiligt sind. Grafiken müssen perfekt an die Unternehmenskommunikation angepasst werden, Phrasen und Slogans bestenfalls von einem professionellen Texter oder Content-Experten stammen. Suchen Sie sich innerhalb Ihres Unternehmens interdisziplinäre Hilfe. Manchmal weiß jemand aus einer anderen Abteilung genau das, wonach Sie über lange Zeit nachgedacht haben und keine Lösung gefunden haben.

 

Quelle: 5 things healthcare advertising can learn from general marketing creatives – Klick.com

Print Friendly, PDF & Email