Lyme-Borreliose: „Sommercamp“ Awareness-Kampagne von Quidel

12.08.2021 Kampagnen
2 Minuten Lesezeit

Der Sommer ist die Zeit der Ferienlager – aber auch die Hauptsaison für Borreliose.

Daran erinnert der HerstellerQuidel, der mit Beginn der amerikanischen Sommercamps eine Awareness Kampagne gestartet hat, die auf die Zunahme und das Risiko der durch Zecken übertragenen Infektion hinweist.

(c) lymediseaseanswers.com

Was ist Lyme-Borreliose und wie macht sie sich bemerkbar?

Die Lyme-Borreliose gehört in der nördlichen Hemisphäre zu den am häufigsten von Zecken übertragenen Krankheiten. Sie zählt zur Gruppe der bakteriellen Infektionskrankheiten, die durch Borrelien übertragen werden.

Eine Lyme-Borreliose kann sich vielfältig äußern. Manche Betroffene haben zu Beginn gar keine Symptome. Oftmals bildet sich zu Beginn eine Rötung rund um die Einstichstelle (auch „Wanderröte“ genannt), die zunehmend größer wird. Treten dazu noch Symptome eines grippalen Infekts (Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen) auf, sollte sofort ein Arzt aufgesucht werden.

Da die Krankheit durch Zeckenbisse übertragen wird, steigt das Risiko vor allem in der warmen Jahreszeit signifikant. Nicht immer führt ein Biss einer infizierten Zecke auch direkt zu einer Erkrankung. Entscheidend ist daher eine rasche Diagnose. Ist das der Fall, heilt eine frühzeitig erkannte und behandelte Lyme-Borreliose in den meisten Fällen völlig ab. An diesem Punkt setzt die Kampagne von Quidel an.

Quidel: „Epidemie innerhalb der Pandemie“

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen beschreibt die Krankheit als „Epidemie innerhalb der Pandemie“. In den USA treten nach einem besonders milden Winter dieses Jahr vermehr Fälle von Lyme-Borreliose auf. Eine breite Aufklärung in der Bevölkerung sei daher entscheidend. Mit der Kampagne möchte Quidel medizinisch relevante Informationen für Laien aufbereiten.

Die Kampagne richtet sich vorrangig an Leiter und Betreuer von Ferienlagern. Es soll aufgeklärt werden, wie sich Mitarbeiter und Camp-Teilnehmer schützen können, wenn sie sich im Freien aufhalten. Außerdem wird für Schnelltests geworben, um Borreliose-Infektionen frühzeitig zu erkennen und wirksamer behandeln zu können.

„Angesichts der zunehmenden Verbreitung der Lyme-Borreliose sind sich alle Experten darin einig, dass sofort getestet werden muss, wenn es Anzeichen dafür gibt, dass sich jemand mit Lyme-Borreliose angesteckt haben könnte“, so Judi Tilghman, Vice President of Technology Assessment bei Quidel.

Bleibt die Borreliose unerkannt und unbehandelt, kann sie zu neurologischen Defekten, Herzproblemen und anderen schweren Krankheiten führen, so Tilghman. „Deshalb ist es so wichtig, die richtigen Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, die Warnzeichen der Borreliose zu kennen und bei Verdacht auf Borreliose sofort zu testen.“

So ist die Kampagne aufgebaut

lymediseaseanswers.com

(c) https://www.lymediseaseanswers.com/

Neben Social Media Aktionen und gedruckten Informationen ist die Website www.lymediseaseanswers.com das Herzstück der Kampagne. Die Seite bietet wissenschaftlich relevante Informationen zu Lyme-Borreliose und Antworten auf häufig gestellte Fragen. Außerdem werden Infografiken zur Verfügung gestellt, die zeigen, wo Borreliose am häufigsten vorkommt, sowie Statistiken, klinische Forschung, Lehrvideos, Links zu weiteren Ressourcen und Fortschritte bei Borreliose-Tests.

Auffällig ist dabei das Webdesign: Der Fokus lag bewusst auf der Ausarbeitung einer positiven UX, um das komplexe Thema anschaulich darzustellen.

Laut Tilghman zielt die Kampagne, die Teil einer größeren Aufklärungskampagne von Quidel ist, darauf ab, drei Bereiche hervorzuheben:

  • wie man der Krankheit vorbeugen und ihr Risiko verringern kann, sich anzustecken
  • auf welche Anzeichen und Symptome man achten sollte, die einen Test erforderlich machen
  • welche Tests zur Verfügung stehen und warum ein sofortiger Test wichtig ist

Print Friendly, PDF & Email