Mehr Momente zählen – die neue Kampagne von MSD und „Lungenkrebs Austria“

16.06.2019 Kampagnen
2 Minuten Lesezeit

Mit seiner neuen Kampagne „Mehr Momente zählen“, die in Zusammenarbeit mit dem Lungenkrebsforum „Lungenkrebs Austria“ entstanden ist, möchte das Unternehmen MSD eine Hilfestellung im Umgang mit Lungenkrebserkrankungen leisten.

Screenshot Video: MSD - Mehr Momente zählen

Den Patientinnen und Patienten sowie den Angehörigen werden mithilfe der MSD-Kampagne „Mehr Momente zählen“ wertvolle Informationen über die Krankheit und ihren Verlauf zugänglich gemacht. So erhofft man sich, dass Betroffene eine verbesserte Grundlage erhalten, um das Leben auch mit der Diagnose Lungenkrebs noch genießen zu können. Es geht darum, Dinge bewusster wahrzunehmen und sein Leben in Momenten und nicht mehr in Zeitkonstrukten zu denken.

Ein längeres Leben dank innovativer Therapien

In den vergangen Jahren ist es MSD gelungen, zwei innovative Ansätze der Lungenkrebstherapie zu entwickeln und eine Zulassung dafür zu erhalten. Zum einen wird mit der sogenannten „personalisierten Therapie“ der Kampf gegen bestimmte Mutationen (EGFR, ALK) unterstützt. Dabei werden Tabletten verabreicht, die die Vermehrung der Krebszellen behindern sollen. „Werden die Rezeptoren durch Medikamente gezielt blockiert, können sich die Tumorzellen nicht mehr teilen“, so Dr. Rainer Kolb, Facharzt für Lungenheilkunde. Leider ist dieses neue Heilverfahren nur auf eine geringe Zahl von Betroffenen beschränkt, da nur etwa 15% der Erkrankten über die notwendigen Mutationen verfügen. Zusätzlich erschwert wird die Behandlung durch Resistenzen, welche sich im Verlauf der Therapie entwickeln und Erfolge blockieren können.

Die Hoffnung liegt auf einer vollständigen Heilung

Eine weitere, von MSD entwickelte Methode ist die sogenannte „Immuntherapie“. Hierbei wird über einen Zeitraum von zwei Jahren durch die Einnahme von Antikörper-Präparaten das Immunsystem dabei unterstützt, Tumore wieder selbst als Fremdkörper zu realisieren. So kann das Immunsystem diese wieder bekämpfen und einen Abbau vorantreiben. Die Immuntherapie kann seit 2017 eingesetzt werden und wurde bislang in zweiter Linie, nach der Chemotherapie angewandt. Aktuell versucht man, durch eine Kombination von Chemo- und Immuntherapie bereits in erster Linie bessere Behandlungserfolge zu erzielen. Die Hoffnung dieser Therapie liegt auf einer Verlängerung der Lebenszeit von durchschnittlich drei bis fünf Jahren sowie einer wachsenden Zahl von Langzeitüberlebenden. Experten zufolge liegen sogar vollständige Heilungen im Bereich des Vorstellbaren. Mit gängigen Operationen waren solche Erfolge in der Vergangenheit bislang unerreichbar.

Positive Nebeneffekte dank neuer Heilmethoden

Mit der Entwicklung innovativer Heilungsverfahren liefert MSD aber auch weitere positive Effekte. So wird nicht nur die Lebenszeit verlängert, sondern auch die Lebensqualität mit der Krankheit deutlich gesteigert. Es wird also wirklich die Lebenszeit und nicht die Leidenszeit maßgeblich verlängert.

Mit ihrer Kampagne „Mehr Momente zählen“ helfen MSD und „Lungenkrebs Austria“ den Betroffenen dabei, alltägliche „Dinge mit einem anderen Auge zu sehen“ und diese bewusster zu erleben. Auch aus wirtschaftlicher Sicht können innovative Heilverfahren helfen. So bleiben Betroffene länger im Beruf und können früher wieder in den Job zurückkehren. Auch dieser Aspekt trägt durchaus zu einer gesteigerten Lebensqualität bei.

„Mehr Momente zählen“ als Mutmacher

In Kooperation mit MSD möchte das Lungenkrebsforum „Lungenkrebs Austria“ die öffentliche Wahrnehmung für die Krankheit schärfen und für einen besseren Umgang mit Betroffenen sensibilisieren. Die zentrale Botschaft der Kampagne, seine Lebenszeit bewusst wahrzunehmen und zu nutzen, richtet sich dabei nicht nur an erkrankte, sondern auch an gesunde Menschen.

Teil der Kampagne war die Anfertigung von Erinnerungsgläsern. Diese wurden von Patientinnen und Patienten mit Andenken an wertvolle Momente befüllt und anschließend ausgestellt. In einem emotionalen Video schildern Betroffene, wie sie nun ihre Zeit nutzen. Es kommt für sie nicht nur darauf an zu leben, sondern vor allem, wie viel sie noch erleben. Man möchte so auf das Geschenk aufmerksam machen, welches das Leben darstellt und anderen Betroffenen Mut machen, für ihren Kampf gegen den Krebs.

Die MSD-Kampagne „Mehr Momente zählen“, umgesetzt von CAKE Kommunikation, wurde heuer mit dem Goldenen Skalpell ausgezeichnet.

Print Friendly, PDF & Email