Pharmaunternehmen aus Deutschland und dem Rest der Welt 2019

04.07.2019 Trends
15 Minuten Lesezeit

Welche neue Kampagne wurde von Pfizer durchgeführt? Gibt es neue Marketing-Werkzeuge, die von den Großkonzernen wie Bayer, Roche und Co erfolgreich eingesetzt werden? Und was passiert hinter den Kulissen der pharmazeutischen Firmen? Alles Neue und Beachtenswerte der größten Pharmakonzerne aus Deutschland und dem Rest der Welt finden Sie hier!

Pharmaunternehmen – Das sind alle aktuellen Neuigkeiten, Kampagnen und Trends der größten Pharmakonzerne Deutschlands und dem Rest der Welt 2019

Viele Neuigkeiten, Kampagnen und Trends der Pharmaunternehmen werden hier exklusiv von ePharmaINSIDER aufgelistet. Im unteren Teil des Artikels finden Sie eine alphabetische Sortierung aller Konzerne und deren Neuigkeiten. Zuvor möchten wir Ihnen einen Einblick in die Geschehnisse auf dem Markt der Pharmaunternehmen exklusiv für Deutschland geben.

Die Top 5 umsatzstärksten Pharmakonzerne Deutschlands

Global gesehen erwirtschafteten Pharmaunternehmen im Jahre 2015 ein Volumen von fast einer Billion US-Dollar. Beinahe die Hälfte des Umsatzes betraf dabei die USA. Das sagen neuste Statistiken. Obwohl deutsche Konzerne umsatztechnisch nicht ganz mit den Giganten des Marktes mithalten können, geht es bei Bayer und Co dennoch um Milliardenbeträge.

1. Bayer AG

Mit knapp 16,4 Milliarden Dollar Umatz ist und bleibt die Bayer AG das umsatzstärkste Pharmaunternehmen in der BRD. Nicht zuletzt ist der Konzern wohl auch unter Patienten und Verbrauchern der bekannteste Pharmahersteller Deutschlands. Wenig verwunderlich, denn Bayer hat dadurch die Möglichkeit große Summen in das eigene Marketing zu stecken. Zusätzlich ist das Unternehmen an zahlreichen Kooperationen und eigenen Kampagnen beteiligt, wie zum Beispiel der „Test your Cancer-Kampagne„.

2. Boehringer Ingelheim

Hinter der Bayer AG reiht dich auf dem deutschen Markt das Unternehmen Boerhinger Ingelheim ein. Knapp 13,9 Milliarden US-Dollar betrug Boehringer Ingelheims Umsatz im Jahre 2014. Die Topseller des Herstellers waren dabei Tiotropiumbromid, Dabigatranetexilat und Telmisartan.

3. Merck KGaA

Etwas weiter unten im Umsatz-Ranking reiht sich Merck KGaA ein. Das Umsatzvolumen des Herstellers ist mit etwa 7,6 Milliarden Euro nur halb so groß, wie das von Boehringer Ingelheim. Merck KGaA setzt in Sachen Marketing auf moderne Trends. In diesem Jahr veröffentlichten sie ihren eigenen Podcast, den Merck Cast.

4. Fresenius Kabi

Mit etwa 3,7 Milliarden US-Dollar Umsatz liegt Fresenius Kabi auf Platz 4 der umsatzstärksten Pharmahersteller aus Deutschland. Die Firma stellt unter anderem den Wirkstoff Heparin her, welcher im Körper die Blutgerinnung hemmt. Heparin findet häufig weiterverarbeitet als Salbe Anwendung.

5. Stada Arzneimittel

Ein eher kleiner Arzneimittel-Hersteller ist das Unternehmen Stada Arzneimittel. Mit knappen 2,4 Milliarden Dollar Umsatz reiht es sich auf Platz fünf der umsatzstärksten deutschen Phamaunternehmen an. Der Bestseller des Unternehmens ist Apomorphin.

Liste weiterer Pharmaunternehmen aus Deutschland

Oben haben wir für Sie die fünf umsatzstärksten Pharmahersteller aus Deutschland aufgelistet. Insgesamt sind in Deutschland mehr als 500 pharmazeutische Firmen gelistet. Hier finden Sie eine Liste weiterer deutscher Hersteller mit besonderem Bekanntheitsgrad in der Branche.

  • AbbVie Deutschland
  • ALLERGIKA Pharma
  • Roche Diagnostics Deutschland
  • LEO Pharma
  • Lilly Deutschland
  • Pfizer Deutschland

Pharmamarkt Deutschland – Diese Zahlen der Branche sollten Sie kennen

Der deutsche Pharmamarkt ist ein großer Bestandteil der Gesundheitsbranche. Das lässt sich bei einem Blick auf die Anzahl der Beschäftigten schnell festellen. Gleichzeitig besteht bekanntlich auch ein großer Bedarf. Menschen werden krank, verletzen sich und wollen präventiv gegen Krankheiten vorgehen. Im Folgenden stellen wir Ihnen die wichtigsten Daten des Pharmamarktes einmal in Zahlen vor.

Der Pharmamarkt gilt in Deutschland als gutbezahlter Arbeitssektor. Nach den BPI Pharma-Daten 2018 beschäftigt der Wirtschaftszweig „Pharma“ knapp 130.900 Mitarbeiter und setzt über 40,1 Milliarden Euro jährlich um. Seit 2011 ist die Anzahl der Beschäftigten auf dem Pharmamarkt um 11 % gestiegen. Die meisten Mitarbeiter arbeiten dabei in kleinen pharmazeutischen Betrieben, die weniger als 500 Angestellte beschäftigen.

Forschung und Entwicklung: So viel Geld reinvestiert der Pharmamarkt für neue Medikamente und Wirkstoffe

Den BPI-Pharmadaten 2018 ist zu entnehmen, dass der Wirtschaftszweig Pharma einer der am Reinvestitions freudigsten ist. Insgesamt reinvestierten Pharmakonzerne 2016 vierzehn Prozent aus eigenem Umsatz in Forschung und Entwicklung neuer Wirkstoffe. Im Verlgeich zu anderen Branchen, in denen Innovation und Forschung von Wichtigkeit sind, ist der Betrag im pharmazeutischen Sektor signifikant höher. Die Automobil-, Maschinenbau- und die Industriechemie-Branchen beispielsweise, tätigen geringere Reinvestitionen in Forschung und Entwicklung.

Nicht verwunderlich ist demnach folgende Tatsache: Jeder sechste Beschäftigte bei einem Pharmaunternehmen arbeitet im Bereich Forschung und Entwicklung. In diesem Sektor geht es primär um das Aufspüren und Testen bisher unbekannter Moleküle, die als Wirkstoffe für die Medikamenten-Entwicklung in Frage kommen. Dieser Prozess ist äußerst komplex, langwierig und vor allem streng. Der Bundesverband der pharmazeutischen Industrie (BPI) betont:

„Von rund 10.000 Molekülen, die am Anfang der Medikamentenentwicklung als Wirkstoff in Frage kommen könnten, weil sie ein krankheitsrelevantes Ziel im Organismus beeinflussen, schafft es in der Regel nach etwa acht bis zwölf Jahren, gerade eine Substanz den behördlichen Zulassungsprozess erfolgreich zu absolvieren.“

Wie viel Geld erhalten deutsche Pharmahersteller beim Verkauf eines Medikaments?

Auf dem Pharmamarkt in Deutschland werden die allermeisten  Medikamente über Apotheken vertrieben. Doch wissen Sie, wie viel Prozent des Erlöses an die Hersteller geht? Nur etwa die Hälfte. Die anderen fünfzig Prozent teilen sich in viele Fraktionen. Etwa sechszehn Prozent gehen dabei an Apotheken und den Großhandel. Rund achtzehn Prozent gelten als Ermäßigungen und Rabatte. Zuletzt müssen auch noch sechszehn Prozent Umsatzsteuer abgerechnet werden.

Pharmaunternehmen bekommen 50,4 % des Verkaufserlöses

*Quelle: BPI Pharma-Daten 2018 | Wohin fließt wie viel Geld beim Verkauf eines Medikaments?


Pharmaunternehmen weltweit – Alle Neuigkeiten, Kampagnen und Trends der größten pharmazeutigen Konzerne

AbbVie – Neuigkeiten, Kampagnen und Trends

Digitale Werbung mit starker Wirkung
AbbVie zeigt, wie wirkungsvoll digitale Werbung für Pharmaunternehmen sein kann. Mit Humira schaffte es der Konzern, dass ein Produkt Patienten besonders gut im Gedächtnis blieb. Das gelang AbbVie mit ausgeklügeltem Online Marketing.


Allergan – Das gibt es Neues über das irische Pharmaunternehmen

Ashley Tisdale in Women who know-Kampagne
Die Schauspielerin und Sängerin Ashley Tisdale wird zum Gesicht von Allergan’s Kampagne „Women who know“. Die Kampagne zielt darauf ab Frauen bewusst zu machen, dass sie ihre Zukunft selbst in den Händen halten. Tisdale repräsentiert dabei den „attractive character“, also die „Woman who knows“.

Oh my Gut-Kampagne
„Oh my Gut“ ist die neuste Kampagne von Allergan, die das Tabuthema Reizdarmsyndrom entmystifizieren soll. Viele Patienten warten auf eine passende Diagnose, die jetzt über den digitalen Weg aufgenommen werden kann. Das Pharmaunternehmen macht auf diese Weise einen gewaltigen Schritt in Richtung Telemedizin.

Botox für Millennials
Botox für Millennials? Allergan sucht sich für seine Kampagne eine neue, deutlich jüngere Zielgruppe aus, als sonst für die Botox-Bewerbung üblich ist. Die Entscheidung dafür sind wohl das zunehmende Interesse bei den 22- bis 37-Jährigen.

Patienten Engagement als Erfolgsfaktor
Das Pharmaunternehmen hat sich zur Aufgabe gemacht, die Arzt-Patienten-Kommunikation zu verbessern. Mit einem Partner hat Allergan eine neue Plattform entwickelt, die Patienten in Zukunft die Behandlung, besonders von Reizdarmsyndrom, erleichtern soll.


Bayer – Alle Neuigkeiten, Kampagnen und Trends des Pharma-Giganten

Know your Body-Kampagne fokussiert Verhütung von Frauen
Bayer Austria ruft mit der „Know your Body“-Kampagne das Thema Verhütung für junge Frauen auf den Schirm. Obwohl Verhütungsmittel heutzutage vielen Mädchen bekannt sind, kennen sich nur einige von Ihnen in ihrem späteren Liebesleben mit der genauen Anwendung aus.

Neuer MINT fokussierter Alexa Skill
Der Großkonzern investierte zuletzt in Amazons Alexa. Die Sprachtechnologie soll Schülerinnen und Schülern in Zukunft dabei helfen, in den Bereichen Mathematik und Naturwissenschaft nach vorne zu kommen. Der neue Alexa-Skill ist schon der dritte, von Bayer entwickelte.

Test your Cancer-Kampagne
Gentests sollen eine neue Möglichkeit sein, um Krebs rechtzeitig zu diagnostizieren. Hinzukommen detaillierte Informationen über das individuelle Krankheitsbild. Bayers neuste Kampagne „Test your Cancer“ ist die neuste Maßnahme, um das Projekt Patienten und Patientinnen näherzubringen.

Imagekampagne stärkt Markenbewusstsein in Amerika
Mit ihrer neuen Imagekampagne möchte das Pharmaunternehmen ihr Markenbewusstsein stärken. Verbraucher wissen oftmals gar nicht, was Bayer alles macht und in welchen Bereichen sie tätig sind. Mit ihrem neuen Werbespot will der Konzern Vertrauen beim Verbraucher schaffen, besonders in Amerika.

Schärfen des Bewusstseins für Darmkrebs
Darmkrebs ist ein großes Thema, dem noch nicht ausreichend Aufmerksamkeit gewidmet wird. Der international vertretene Pharmakonzern ist dafür mit einem riesigen Darm durch die USA unterwegs. Die Aktion soll auch das hauseigene Darmkrebs-Medikament Stivarga bewerben.

Einen Platz unter den 50 innovativsten Unternehmen 2018
Das Riesen-Pharmaunternehmen Bayer sichert sich 2018 einen Platz auf der Liste der innovativsten Unternehmen. Gemeinsam mit weiteren Konzernen der Healthcare-Branche wie Johnson & Johnson und Pfizer, sichert sich Bayer die von Boston Consulting Group ausgestellte Auszeichnung. Besonders hervorzuheben ist dabei die Geschwindigkeit neuer Technologien durch die Healthcare-Unternehmen.

Aktives Mitglied von HealthXL
Bayer ist jetzt ein aktives Mitglied bei HealthXL und möchte digitale Innovationen im Health-Sektor fördern. Als aktives Mitglied bei HealthXL tut das Pharmaunternehmen genau das: Start-Ups des digitalen Gesundheitsmanagements unterstützen und nach vorne bringen.


Boehringer Ingelheim – Neuigkeiten vom größten forschenden Pharmaunternehmen Deutschlands

Kauf von Tiroler Biotech Startup ViraTherapeutics
Schon früh zeigte das deutsche Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim Interesse an ViraTherapeutics. Das Start-Up forscht am Ansatz „Viren gegen Krebs“. Nun ist es fortan Teil der Forschungs- und Entwicklungssparte von Böhringer Ingelheim.

Zusammenarbeit mit Medisafe bei Pradaxa
Gemeinsam mit dem amerikanischen Unternehmen Medisafe will Boehringer Ingelheim die App von Medisafe für Pradaxa-Patienten voll nutzbar machen. Patienten sollen dabei Zugriff auf alle Standart-Funktionen des Programms erhalten. Boerhinger Ingelheim möchte sich auf diesem Weg mehr für Patienten-Bedingungen einsetzen.

Facebook Live in #MoreThanScleroderma-Kampagne
Social Media liegt im Trend und ist Teil der Digitalisierung in der Gesundheitsbranche. Boehringer Ingelheim setzte sich jetzt über die Facebook-Live-Funktion mit Patienten in Kontakt. Der Anlass dafür war mehr Aufmerksamkeit für die Krankheit Sklerodermie zu bekommen.

Antwort auf Innovationsbedarf in der Gesundheitsbranche
2017 setzt das Pharmaunternehmen einen Fuß in Richtung Digitalisierung. Mit ihrem Start-Up BI X wollen sie erste digitale Lösungen für den Gesundheitssektor entwickeln.


Celgene – Neues zum Onkologie-Spezialisten unter den Pharmakonzernen

„Brain-Bulb“ Kampagne fokussiert Hirn-Gesundheit bei MS
Mit ihrer neuen Kampagne „Brain-Bulb“ legt Celgene bei der Forschung von MS den Fokus auf die Hirngesundheit. Ziel dabei soll es sein, einen Diskurs über Multiple Sklerose sein. Betroffene und die Community der Erkrankung können dabei Teil der Kampagne sein.

Innovation Challenge mit Lyfebulb
Bei der Innovation Challenge möchte das Pharmaunternehmen explizit MS-Patienten fördern. Jeder Teilnehmer der Challenge, soll einen direkten Bezug zu MS vorweisen. Sie alle haben die Chance auf eine Förderung ihrer Ideen zur Bekämpfung der Krankheit, mit Geldern in Höhe bon 25.000 US$.


GSK Logo der Pharmaunternehmen

GSK – Das gibt es neues zum britischen Pharmaunternehmen GlaxoSmithKline

Voltaren Schmerzgel lässt Schmerz in neuer GSK-Kampagne verstummen
In der neuen Kampagne „Silence the Drama of Pain“ gibt GSK Schmerzen ein neues Bild. Anstatt Schmerz rational-beschreibend in Worte zu fassen, setzt das Unternehmen in dieser Kampagne stattdessen auf Emotionen. Das Projekt wurde als Video umgesetzt. Emotionaler Operngesang untermalt dabei die schmerzerfüllten Gesichter von Betroffenen.

Breathe of Life Kampagne richtet Fokus auf COPD
Die Krankheit „chronisch obstruktive Lungenerkrankung“, kurz COPD bezeichnet alle Lungenerkrankungen, bei denen der Patient einen beeinträchtigten Atemstrom aufweist. Besonders Luftverschmutzung in Entwicklungsländern führt zu dieser Problematik. Mit der neuen Kapagne „Breathe of Life“ möchte GSK nun auf dieses Krankheitsbild aufmerksam machen.


Johnson & Johnson – Neuigkeiten des weltweit tätigen Pharmaunternehmen

„A world without disease“ – Ben Wiegand im Interview
Wir haben uns auf der eyeforpharma Konferenz mit Ben Wiegand, The Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, getroffen. Er erzählt uns, wie der „World Without Disease“ Accelerator zur Krankheitsprävention beträgt und wieso die Talent-Akquise so wichtig ist.

„In Zukunft muss der Patient im Vordergrund stehen“ – Interview mit Alexander Grunewald
Alexander Grunewald ist Business Technology Leader bei Johnson & Johnson. Begonnen hat er seine berufliche Laufbahn in der Wissenschaft, wo er im Fachgebiet Neurowissenschaften promovierte. Wir haben uns mit ihm auf der Frontiers Health Konferenz 2018 in Berlin getroffen und über Patientenbedürfnisse, Innovationen in der Branche und Trends für die Zukunft gesprochen.

Robotik für Pharmafirmen
3,4 Milliarden Dollar hat der Mega-Konzern für einen Hersteller von Operationsrobotern auf den Tisch gelegt. Johnson & Johnson hat das Ziel im Robotik-Bereich der Gesundheitsbranche zu wachsen. Die Roboter können teure Arbeitskräfte ersetzen und Aufgaben im OP übernehmen, so jedenfalls das Ziel.

Eine Plattform für Patientensprecher
HealtheVoices ist das erste Netzwerk für Patientenaktivisten. Zwischen Beauty- und Food-Blogs fehlt es an einer Online-Community für Patienten. Seit 2014 unterstützt Johnson & Johnson nun Patienten-Sprecher, um genau das zu verändern: Endlich digitaler Raum, auf dem sich Patienten und Patientinnen austauschen können.

Start-Ups für Digital Beauty QuickFire Challenge
Die Digital Beauty QuickFire Challenge ist der vom Pharmaunternehmen Johnson & Johnson geförderte Wettbewerb, den kleine Start-Ups bestreiten können, die sich mit zukunftsgerichteten, digitalen Schönheitslösungen auseinandersetzen. J&J bietet finanzielle und praktische Entwicklung für die besten Start-Ups des Wettbewerbs.


Merck – Alles Neue rund um das deutsche Milliarden-Pharmaunternehmen

Merck for Mothers Kampagne
Wieder einmal gibt es von Merck eine Kampagne die wachrütteln soll. Mit der neuen US-Kampagne „Merk for Mothers“, macht das Milliarden-Pharmaunternehmen darauf aufmerksam, dass Mütter, die vor 30 Jahren schwanger wurden, eine sicherere Schwangerschaft durchleben, als ihre Töchter heutzutage.

Merck Cast – Der Gesundheitspodcast
Podcasting ist im Trend. Ob Ernährung, Lifestyle oder Gesundheit, die Themenfelder sind weitläufig. Merck hat sich das zunutze gemacht und eine eigene Show gestartet: Den Merck Cast. Das neue, aufstrebende Medium Podcast bietet viel Potenzial und findet immer mehr Anklang in den sozialen Medien. Im Pharma- und Healthcarebereich ist es noch nicht all zu verbreitt, was das Unternehmen Merck nun ändern will.

Merck Kampagne auf der Shortlist
350 Jahre Merck feierte das Unternehmen im Jahr 2018. In den letzten 17 Jahren nahm es bei den Ex-Awards teil. Diese Veranstaltung kürt weltweit außergewöhnliche Kampagnen, die durch Einzigartigkeit hervorstechen. In diesem Jahr schaffte es der deutsche Konzern auf die Shortlist.

#catchcurious-Kampagne
Im Rahmen der neuen Plattform von Merck im Oktober 2015 brachte Merk die Kampagne #catchcurious auf den Markt. Mit einem durchdachten Imagefilm, will der deutsche Milliarden-Konzern wissenschaftliche Neugierde unter Nutzern wecken und diese dazu aufrufen, einen Online-Neugierde-Test zu absolvieren.

GlucoMe – eine digitale Plattform in Vietnam
Seit 2018 gibt es eine Pilot-Zusammenarbeit zwischen der deutschen Merck KGaA und einigen Krankenhäusern in Vietnam. GlucoMe ist eine neue, einfache Lösung für Ärzte in Vietnam. Die neue Methode soll die Behandlung von Diabetes vor Ort verbessern.


MSD – Alle Trends, Kampagnen und News vom US-Pharmagiganten

“Wertorientierte Gesundheitsversorgung wird der Weg in die Zukunft sein” – Interview mit Francesca Wuttke, MSD
Als Managing Director des Global Health Innovation Funds von MSD, fokussiert Francesca Wuttke Investitionen in Digital Health im europäischen Markt. Wir haben sie auf der Frontiers Health Konferenz getroffen und über Technologien der Zukunft und den Patientenfokus des Startups Antidote gesprochen, an dem sie als Board Member beteiligt ist.

Mehr Momente zählen-Kampagne
Mit dieser neuen Kampagne möchte das Pharmaunternehmen viele Lungenkrebserkrankungen unterstützen. Dafür entwickelt Merck & Co. verschiedene Methoden, unter anderem die „Immuntherapie“, bei der das Immunsystem mit Antikörper-Präparaten unterstützt werden soll. Die neue Kampagne „Mehr Momente zählen“ gilt als Mutmacher und wurde bereits mit dem goldenen Skalpell ausgezeichnet.

Neue Fitbit Studie
MSD leistet Mitarbeit an einer Fitbit-Studie, um die Schlafqualität zu verbessern. Das Armband ist ein Wearable, das dazu dient, Krankheiten früher zu erkennen. Besonders die Schlafqualität von Patienten ist ein wichtiger Parameter für ihren Gesundheitsstatus, der auf diesem Wege von Ärzten eingesehen werden kann.


Novartis – Das gibt es Neues zum Schweizer Pharma-Riesen

Rebel against Skincancer-Kampagne
Das Pharmaunternehmen will für Hautkrebs sensibilisieren. Viele Menschen glauben, die Erkrankung bekäme man nur durch regelmäßige Besuche des Solariums. Doch auch ein Muttermal kann schon Probleme bereiten. Unterstützt wird Novartis dabei von „Spot the dot„.

Remote-App für klinische Studien
Die neue Remote-App vom Schweizer Konzern Novartis ist ein weiterer Schritt in Richtung digital Health. Das Programm fokussiert sich dabei auf Patienten mit Augenkrankheiten. Traditionelle Studien sind oftmals zu starr, weshalb das Pharmazieunternehmen jetzt auf eine flexible Applikation zur Analyse setzt.

Speak Your Migraine-Kampagne
Mit der Kampagne „Speak Your Migraine“ möchte Novartis erreichen, dass mehr Menschen auf das Krankheitsbild der Migräne aufmerksam werden. Dazu setzt das Unternehmen auf das soziale Netzwerk Facebook und verbreitet so die Message an mehr als 14.000 Follower.

Herzinsuffizienz-Kampagne
Zwei Millionen Deutsche leiden an Herzinsuffizienz. Aufgrund dessen hat Novartis eine Kampagne gestartet, welche von einem TV-Sport unterstützt wird. Die Website der Kampagne informiert über die Schwäche des Herzens und dient als erster Anhaltspunkt für Betroffene.

Neue MS Studie mit Apples ResearchKit
Die Digitalisierung spielt eine immer wichtigere Rolle, auch im Gesundheitssektor. Der Konzern Novartis hat in den USA eine Studie mit Apples ResearchKit an MS Patienten durchgeführt. Ärzte sollen so die Bedürfnisse der Betroffenen besser verstehen können.


Pfizer – Neues und Beachtenswertes von einem der größten Pharmaunternehmen

„Social Media als Infotainment“ – Prof. Dr. Robin Rumler im Interview
Prof. Dr. Robin Rumler, Geschäftsführer von Pfizer Österreich, hat mit uns über die Social Media Aktivitäten von Pfizer gesprochen. In unserem Gespräch geht er nicht nur auf die eigene Motivation ein, seine Social Media Präsenz zu pflegen. Er gibt außerdem Tipps für Unternehmen, die vor der Entscheidung stehen, selbst Social Media Kanäle zu eröffnen und gewährt Einblicke in alltägliche Herausforderungen.

Before it Became a Medicine-Kampagne
Pfizer zeigt auf, was Pharma wicklich tut. Mit ihrer neuen Kampagne „Before it Became a Medicine“ zeigt der Megakonzern, was hinter den Kulissen von Impfstoffen und Co geschieht. In Form einer Mini-Dokumentation wird der komplexe Prozess der Produktion gezeigt.

„Kommunikation muss agil und maßgeschneidert ablaufen“
Bei der Frontiers Health Konferenz in Berlin führte ePharmaINSIDER Ende 2017 ein Interview mit John Gordon durch. Der Head of Digital beim Megakonzern Pfizer spricht über digitale Trends und Kommunikation in der Gesundheitsbranche. „Kommunikation müsse agil und maßgeschneidert ablaufen“, so Gordon.

LivingWith App für Krebspatienten
LivingWith ist eine Applikation für Krebspatienten. Pfizer möchte mit dem Programm vor allem eines: Patienten entlasten. Die App bietet Möglichkeiten der Aufzeichnung von Launen, Schmerzen, Schritten und Schlaf.

Hemocraft Spiel für Kinder mit Hämophilie
Das Erfolgsspiel Minecraft von Mojang wird jetzt von Pfizer eingesetzt, um Kindern, die an Hämophilie erkrankt sind zu helfen. Spielerrisch sollen die Kleinen lernen, wie sie den Alltag mit der Krankheit bewältigen können und sich selbst im Spiel versorgen. Diese Ingame-Erfahrung soll die Kinder auf ein Leben mit der Krankheit vorbereiten.


Roche – Alle Neuigkeiten, Trends und Kampagnen des Riesen-Pharmaunternehmens

Haemophilia A to Z-Kampagne
In Verbindung mit der Hämophilie-Community möchte Roche patientengerechte Lösungen für bessere Behandlungsmöglichkeiten der Krankheit entwickeln. Mit der Kampagne „Haemophilia A to Z“ leistet das Pharmaunternehmen auf diese Weise zuerst einmal Aufklärungsarbeit.

Übernahme des Start-Ups Flatiron Health
Das Start-Up Flatiron Health wurde von zwei ehemaligen Google-Mitarbeitern gegründet und wurde jetzt von Roche aufgekauft. Roche tätigt damit einen Schritt in Richtung Digitalisierung. Flatiron Health bietet für den Konzern eine ausgereifte digitale Patientenakte. All diese digitalen Daten können von Forschern und Life-Science Unternehmen weiterverwendet werden.

„Wir brauchen Lösungen, die auf Patienten zugeschnitten sind“
Ende 2017 hat epharmainsider auf der Frontiers Health Konferenz in Berlin Karolina Roth von Roche interviewt. Roth ist der Meinung, Lösungswege müssen besser auf die Patienten zugeschnitten sein. Weiter sagt sie, bei Start-Ups, die diese Devise umsetzen, schätze sie die Erfolgschancen höher.


Sanofi – Die News zum französischen Mega-Pharmakonzern

Kooperation mit Google durch „Virtual Innovation Lab“
Das gemeinsame Projekt „New Innovation Lab“ von Sanofi und Google hat das Ziel zukünftige Medikamente und Gesundheitsdienste durch brandneue Technologien zur Verfügung zu stellen. Ziele dieser Technologien sollen unter anderem ein besseres Verständnis und eine bessere Erfahrung von Patienten und Krankheiten, sowie eine höhere betriebliche Effizienz von Sanofi sein.

Verbesserung von Therapieergebnissen durch Analyse mobiler Daten
Durch eine Zusammenarbeit mit dem US amerikanischen Unternehmen Evidiation Health will der französische Konzern Sanofi in Zukunft Patientendaten besser tracken können. Es wird auf Wearables und digitale Tracker gesetzt. Durch den besseren Einblick in den Alltag von Patienten, sollen die Therapieergebnisse verbessert werden.


Takeda – Kampagnen, Trends und Neuigkeiten zum größten Pharmaunternehmen Japans

Verbesserung der Medikamenten-Adhärenz
Medisafe und Takeda wollen die Medikamenten-Adhärenz in Deutschland verbessern. Eine schlechte Adhärenz schadet dem Patienten und dem Gesundheitssystem. Patienten mit der Krankheit multiplem Myelom wollen sie eine digitale, personalisierte Lösung anbieten.


Teva – Neuigkeiten vom israelischen Pharma-Riesen

Dying to meed someone-Kampagne
„Speed Donating“ statt „Speed-Dating“: Mit der neuen Kampagne „Dying to meet someone“ möchte das Unternehmen Teva in Zusammenarbeit mit RSA-Films auf die Dringlichkeit von Organspenden aufmerksam machen. Unterstützung erhalten sie bei der Vermarketung von der gemeinnützigen Organisation Live Life Give Life.

Print Friendly, PDF & Email