RADIAN: Gilead Sciences & Elton John gegen AIDS

05.10.2019 Kampagnen
2 Minuten Lesezeit

Elton Johns AIDS Foundation hat zusammen mit dem Biopharmaunternehmen Gilead Sciences eine neue Initiative mit dem Namen RADIAN ins Leben gerufen. Gemeinsam möchte man gegen die Ausbreitung der HIV-Epidemie in der Region Osteuropa und Zentralasien (EECA) vorgehen.

Screenshot Video: Elton John AIDS Foundation - RADIAN Partnership

Die EECA-Staaten gehören zu den Regionen, in denen sich Infektionen mit dem HI-Virus sowie AIDS-Erkrankungen am schnellsten vermehren. Während die Zahl weltweit gesehen sinkt, ist sie im Raum Osteuropa/Zentralasien in den vergangenen 20 Jahren um 300% gestiegen. Diese dramatischen Zahlen wurden von UNAIDS bekannt gegeben. Die RADIAN-Kampagne soll neues Bewusstsein schaffen und setzt sich für den Kampf gegen HIV ein.

RADIAN-Initiative ist nur der Anfang

„Jeden Tag infizieren sich mehr als 400 Menschen in den EECA-Ländern mit HIV und 100 Menschen sterben an den Folgen von AIDS“, so Sir Elton John, Musikerlegende und Gründer der Elton John AIDS Foundation. Um diese Entwicklung schnellstmöglich zu stoppen, habe man sich das Ziel gesetzt, Maßnahmen zu entwickeln, die auch nachhaltig wirken und die Zahl der Neuerkrankungen deutlich reduzieren. Durch die Kooperation mit Gilead Sciences sowie weiteren Partnern im Rahmen der RADIAN-Initiative glaubt man, diesem Ziel gerecht werden zu können. RADIAN besteht aus zwei Elementen, dem „Model Cities“-Program und dem „Unmet Need“-Fond. Durch eine gezielte Zusammenarbeit mit Organisationen aus den betroffenen Regionen erhofft man sich, Erfahrungen austauschen zu können und vorhandene Best Practices zu nutzen und zu erweitern. Damit soll der  hohe Bedarf an notwendigen Hilfsmaßnahmen gestillt werden. Als erste der „Model Cities“ wurde das kasachische Almaty auserkoren. So möchte man den Fokus auf eine der am stärksten betroffenen Regionen legen und vor Ort sein, wo Hilfe am dringendsten gebraucht wird.

Sir Elton John and David Furnish – Elton John AIDS Foundation – RADIAN Partnership from Hannah Room on Vimeo.

 

„Wir nehmen damit unsere Verantwortung im Sinne des 360-Grad-Ansatzes wahr“, so DI Dr. Clemens Schödl, General Manager von Gilead Sciences Österreich. „Wir engagieren uns seit Jahren sowohl international wie auch in Österreich. So waren wir über Jahre hinweg Hauptsponsor des Life Balls und haben ebenfalls hierzulande die Kampagne #testtogether gemeinsam mit den AIDS-Hilfen Österreichs gestartet, um die Hemmschwelle vor einem HIV-Test zu senken.“

Gilead Sciences kämpft für einkommensschwache Menschen mit HIV

Seit 2011 – als damals erstes Unternehmen aus der Pharmabranche – unterstützt Gilead Sciences die Bekämpfung der HIV/AIDS-Epidemie in einkommensschwachen Ländern als Mitglied einer UNO-Initiative. Die Vereinbarung mit dem sogenannten Medicines Patent Pool fördert die Marktzulassung von innovativen HIV-Medikamenten zu Preisen, die auch für Bürger einkommensschwacher Regionen erschwinglich sind.

RADIAN-Initiative nicht die erste Kooperation

Die RADIAN-Initiative soll die bereits bestehenden Bemühungen der Elton John AIDS Foundation und Gilead Sciences im EECA Key Populations Fonds (EECAKP) weiter ausbauen. Die bisher gesammelten Erfahrungen helfen dabei, die spezifischen Anforderungen der Region erfüllen zu können.

„Bereits als wir vor einigen Jahren zusammen mit Gilead und anderen Partnern den EECA Key Populations (EECAKP) Fonds eingerichtet haben, war uns die Notwendigkeit bewusst, dass wir unsere Bemühungen in der Region noch weiter ausbauen müssen. Deshalb freue ich mich, dass die Stiftung gemeinsam mit Gilead erneut eine gemeinsame Initiative ins Leben gerufen hat. Mit RADIAN können wir die dringend benötigte Unterstützung und Finanzierung bereitstellen, um den negativen Entwicklungen entgegenzuwirken und einige der am stärksten gefährdeten Regionen der Welt zu erreichen. Gemeinsam können wir Veränderungen bewirken, Leben retten und sicherstellen, dass im Kampf gegen die HIV-Epidemie niemand zurückbleibt“, erklärt Sir Elton John die erneute Zusammenarbeit.

HIV/AIDS soll verschwinden

Mit RADIAN wolle man die gemeinsame Vision realisieren und die HIV-Epidemie beenden. Fehlende finanzielle Mittel sollen dank der Initiative endlich in die EECA-Region gelangen, damit ein Zugang zur benötigten Versorgung für alle Betroffenen sichergestellt werden kann. Zudem wolle man durch Aufklärung und Stärkung der Gemeinschaft vor Ort helfen, gegen eine Stigmatisierung anzukämpfen, und neue Partner für den Kampf zu gewinnen.

Print Friendly, PDF & Email