Warum braucht es Startups in der Heathcare Branche?

10.09.2018 Trends
3 Minuten Lesezeit
Photo by rawpixel.com from Pexels

Startups in der Healthcare Branche. Ein Thema, das in den letzten Jahren zunehmend an Fahrt gewonnen hat. Startups stehen für Innovation und Disruption und dafür, dass kein Stein auf dem anderen bleibt, wenn junge, andersartige Ideen einen etablierten Markt erobern. Was machen Startups in der Healthcare Branche besonders und warum lohnt es sich einen näheren Blick auf diese Entwicklung zu werfen?

Machen wir kurz einen Schritt zurück und sehen uns an, woher der Begriff eigentlich kommt und was diese Szene so einzigartig macht.

Startup – eine Definition

Laut Gründerszene, einem der einflussreichsten Onlinemagazine der deutschsprachigen Startup-Szene, definiert sich ein Startup wie folgt:

Ein Startup beschreibt ein kürzlich gegründetes Unternehmen mit einer innovativen Geschäftsidee und hohem Wachstumspotential.

Gründerszene Lexikon, gruenderszene.de

Wer an junge Gründer denkt hat sofort das Bild der Garage im Kopf, in der sich innovative Unternehmer die Nächte um die Ohren schlagen, damit aus ihrer Idee das nächste Facebook oder Airbnb wird. Auch wenn dieses Szenario durchaus einen wahren Kern hat – viele Gründer investieren große Zeitressourcen, oftmals neben ihrem Brotberuf – wird das Bild von der Popkultur gerne breitgetreten.

Doch nicht jede neue Gründung macht ein Unternehmen gleich zu einem Startup. Was genau braucht es also? In der Szene ist man sich einig, dass ein Startup mit einem gewissen Grad an Innovation verbunden ist. Eine Geschäftsidee, die es vorher noch nicht gab. Wird eine bestehendes Geschäftsmodell neu gedacht, weiterentwickelt oder gar komplett verdrängt kommt bald auch der Begriff „disruptiv“ ins Spiel. Dabei geht es meist um jene Umbrüche, die mit der Digitalisierung in Zusammenhang gebracht werden. Ein Beispiel dafür ist etwa Airbnb. Wer hätte gedacht, dass es einmal für viele Menschen völlig normal sein wird, Fremden gegen Bezahlung Unterkunft in der eigenen Wohnung zu gewähren. (Mehr über die Gründung von Airbnb gibt es in diesem Ted Talk von Gründer Joe Gebbia)

Wieso ist das wichtig? Startups haben eine neu Welle an Innovation in viele Branchen gebracht. Alte Geschäftsmodelle wurden verdrängt, neue etabliert. Nicht immer zum Vorteil aller Beteiligten. Dennoch ist ein Bewusstsein von Veränderung und Weiterentwicklung in der Gesellschaft angekommen, das vorher vielleicht nur in kleineren Kreisen vorhanden war.

Wie passen Startups und die Healthcare Branche zusammen?

Die Healthcare Branche ist eine Industrie, die sich regelmäßig stark verändert. Man denke dabei an neue Therapieansätze oder Medikamente – Veränderungen gehören in der Branche zum Alltag. Vor allem inhaltlich. Bisher waren diese Veränderungen besonders auf der medizinischen Ebene zu spüren. Neue Impfungen, die Krankheiten eindämmen, neue Medikamente, die Heilung bei bisher tödlichen Krankheiten versprechen.

In den letzten Jahren konnte aber noch eine andere Ebene der Veränderung beobachtet werden. Gemeint sind damit vor allem Veränderungen in der Beziehung zwischen Arzt, Patient und Pharma, also auf der strukturellen Ebene. Die Kommunikation hat sich verändert und somit auch die Zusammenarbeit. Und hier kommen Startups ins Spiel. Viele innovative Geschäftsideen setzen hier an und liefern Lösungen, wie Kommunikation und Zusammenarbeit neu gedacht werden können. Das ist besonders in Hinblick auf die aktuelle Überlastung der Gesundheitssysteme relevant.

Oft ist es der Blick von außen auf die Branche, der kreative und neue Ansätze zu Tage bringt. Startups können hier eine wichtige Rolle in der Healthcare Branche einnehmen und alte Muster aufbrechen.

Dass viele etablierte Pharmaunternehmen diesen Trend bereits erkannt haben, ist kein Geheimnis mehr. Erfolgreiche Startups werden aufgekauft, neue Startups beim Aufbau finanziell unterstützt oder gleich in-house in die Entwicklung innovativer Ideen und Lösungen investiert.

Frontiers Health Konferenz 2018

Sie interessieren sich für das Thema Pharma und Startups und haben Lust einmal direkt mit den Playern aus beiden Welten in Kontakt zu treten? Dann möchten wir Ihnen die Frontiers Health Konferenz von 15.-16. November 2018 in Berlin ans Herz legen.

In zwei Tagen gibt es Keynote Vorträge, Diskussionen und Workshops rund um das Thema Digital Health zu entdecken. Außerdem haben die Teilnehmer die Möglichkeit, aufstrebende Startups live kennenzulernen.

Mehr Infos zu Programm und Speaker gibt es hier.

Wer ermäßigte Tickets (-20%) ergattern möchte, der sollte hier klicken.

Frontiers Health Banner

Print Friendly, PDF & Email