Welche Social Media Plattformen liefern den besten ROI?

13.06.2016 Studien
2 Minuten Lesezeit

In einer Studie im März 2016 gaben die meisten Social Media Marketer, dass über Facebook der beste RoI (Return of Investment) zu erzielen sei und Facebook für einen Erfolg beim Marketing über soziale Medien unverzichtbar wäre.

95,8% der Social Media Marketer entschieden sich für Facebook

 

209388

551 Social Media Marketer wurden von Social Fresh, Firebrand Group und Simply Measured gebeten, die ihrer Meinung nach 3 wichtigsten Social Media Plattformen anzugeben, die den besten RoI liefern. Weltweit entschieden sich fast alle Befragten, 95,8 Prozent, für Facebook als wichtigste Social Media Plattform.

Als zweitwichtigste Plattform ergab sich der Kurznachrichtendienst Twitter, gut zwei Drittel, nämlich 63,8 Prozent, der Social Media Marketers sagten, dass Twitter den besten RoI hätte.

Auf Platz drei landete Instagram mit 40,1 Prozent der Stimmen der Social Media Marketer.

Überraschend war das Ergebnis der Befragung für die Plattform Snapchat, nur 2,1 Prozent der Social Media Marketer gaben an, dass Snapchat den besten RoI liefere.

Bis zu 1,43 Milliarden Facebook Nutzer pro Monat bis Ende 2016

Weniger überraschend ist der fortwährende Erfolg von Facebook und dass sich Marketer auch weiterhin für diese Social Media Plattform entscheiden. Das Social Media Unternehmen wächst ständig und findet immer neue Wege, mehr Menschen zu erreichen.

208930

Laut eMarketer wird die Zahl der Facebook Nutzer pro Monat bis Ende des Jahres 2016 auf 1,43 Milliarden ansteigen

Außerdem werden ungefähr 82 Prozent der digitalen Werbeeinahmen in den USA in diesem Jahr aus dem Mobilbereich stammen, so eMarketer weiter. Werbeeinnahmen, die über Instagram generiert werden, oder aus den mobilen Video-Optionen von Facebook stammen, werden zum Wachstum des Social Media Unternehmens einen weiteren großen Teil beitragen.

Instagram wird vor allem in USA wichtiger

Für Instagram wird in diesem Jahr mit Einnahmen von 1,53 Milliarden US Dollar weltweit, davon 1,30 Milliarden US Dollar allein in den USA, gerechnet. In den Vereinigten Staaten soll Instagrams Anteil an den mobilen Werbeanzeigen des Konzerns Facebook 15,4 Prozent betragen.

Print Friendly, PDF & Email